Das Mining Update

Nach über 6 Monaten Arbeit und über 15.000 Zeilen neuem Code freuen wir uns, euch heute das nächste große Update in der Corpschen Geschichte präsentieren zu dürfen: Das Mining Update.

Neben dem Offensichtlichen, dem Miningsystem, ändern sich noch ganz viele andere nützliche Dinge für euch, hier die Kurzfassung für alle Lesemuffel:

  • Komplette serverinterne Überarbeitung des Miningsystems, welche uns viele neue Möglichkeiten für die Zukunft bietet, inklusive der Einführung 2 neuer Attribute
  • Visuelle Überarbeitung aller Custom-Items
  • Gear Score Anzeige
  • Neues Mob-Kopf System
  • Großes CloudStorage Update
  • Ein neues Qualitätssystem bei allen Werkzeugen, Waffen, Rüstungen und Accessoires
  • Schnellmenü für Spieler
  • Änderungen an den Einstellungen
  • Interne Änderungen am Handling aller Items
  • Überarbeitung einiger bestehender Custom-Items
  • Update auf die Minecraft Version 1.17.1

Das Miningsystem

Im Bestfall sollte die Änderung am Miningsystem mit Ausnahme der neuen Attribute nicht bemerkbar sein. Intern hat sich jedoch einiges geändert. Um uns zukünftig noch mehr Möglichkeiten zu schaffen, unser Custom-Item System ausweiten zu können, haben wir uns von dem Vanilla System abgewandt und das Abbauen der Blöcke auf unsere eigene Art umgesetzt. Dabei stehen euch nun zwei neue Attribute zur Verfügung: Die Abbaugeschwindigkeit und die Abbaustärke. Die Abbaugeschwindigkeit beeinflusst schlichtweg die Geschwindigkeit, mit der ein Block abgebaut wird. Dieses Attribut kann durch die Verzauberung ‚Effizienz‘ verändert werden. Das Attribut Abbaustärke erweitert das Vanilla Gameplay. Dieses Attribut wird erst in Zukunft richtig relevant, nämlich bei der Einführung von Custom-Blöcken oder Erzen. Manche Blöcke werden eine Mindestkraft vorrausetzen, die erreicht werden muss, um den Block abbauen zu können. Der einzige Block, welcher derzeit eine Stärke voraussetzt, ist der End-Portal-Rahmen, welcher neuerdings ab einer Stärke von 6 abgebaut, und ab einer Stärke von 7 gedroppt werden kann. Unser Ziel ist es, mit diesem System das Vanilla Spiel weitestgehend zu imitieren. Jedoch kann bei einem so komplexen Eingriff immer irgendein Detail übersehen werden, weshalb wir euch darum bitten, uns bei etwaigen Diskrepanzen oder Bugs direkt zu informieren.

Visuelle Überarbeitung aller Custom-Items

Aufgrund der immer größer werdenden Menge an Informationen, welche ein Custom-Item übermitteln muss, wurde das alte Design der Custom-Items zu unübersichtlich und überladen. Mit diesem Update führen wir eine kompaktere Darstellung ein, welche unter anderem auch die neuen Anzeigen für den Gear Score und die Qualität beinhaltet.

Gear Score Anzeige

Viele kennen bestimmt das Problem: Man arbeitet sich gerade erst neu in das Custom Item System ein und ist sich unsicher, wie ein bestimmtes Custom Item im Spielverlauf einzuordnen ist. Um dem entgegenzuwirken, führen wir mit diesem Update ein Gear Score System ein. Der Gear Score ist eine rein theoretische Zahl, welche anhand der Attribute und Verzauberungen, die die Attribute verändern, berechnet wird. Wir hoffen, dass dies die schnelle Einschätzung eines Items vereinfacht und bessere Vergleiche ermöglicht. Items, die einen Set-Bonus besitzen, zeigen zusätzlich einen zweiten Gear Score in Klammern, welcher dem Score des Items entspricht, wenn das ganze Set getragen wird. Der Gear Score ist für alle Rüstungen, Waffen, Werkzeuge und Accessoires verfügbar.

Neues Mob-Kopf System

Unser altes Custom-Mob-Kopf System war in der Kopfauswahl und Kopf-Drop-Wahrscheinlichkeit ziemlich willkürlich und uneinheitlich. Manche Lebewesen hatten etliche Köpfe zur Auswahl, andere kaum welche und wiederum andere überhaupt keine. Dem setzen wir heute ein Ende. Ab sofort kann jede Variante eines Lebewesens exakt einen Kopf droppen. Jeder Kopf droppt mit einer Wahrscheinlichkeit von 2,5 %. Diese Chance kann durch die neue Verzauberung ‚Enthaupten‘ pro Level um 1 % erhöht werden. Viel Erfolg beim Sammeln der über 200 neuen Köpfe!

Großes Cloud Storage Update

Es ist ungefähr ein Jahr seit der Einführung des Cloud Storage System vergangen, und wir konnten in dieser Zeit viel Erfahrung mit diesem System sammeln. Die neuen Erkenntnisse führten zu vielen Verbesserungen, welche wir heute einführen. Intern wurde das System komplett optimiert und neu geschrieben – für euch wird sich jedoch nur Folgendes ändern:

  • Cloud Kapazität Upgrades sind nun entfernbar, sodass diese dem Spieler in Itemform ins Inventar gelegt werden. Ein Upgrade kann nun durch ‚Sneaken & Rechtsklick‘ auf einen Cloud Access Point oder ein Cloud Experience Terminal installiert werden. Es ist weiterhin so, dass alle vorherigen Upgrades vorhanden sein müssen, bevor ein neues installiert werden kann. Neue Upgrades können nun im ‚/cloud shop‘ erworben werden.
  • Der Wireless Cloud Access Point wurde ebenfalls überarbeitet. Dieser kann nun auch im ‚/cloud shop‘ erworben werden und ist nicht mehr an einen bestimmten Storage Slot gebunden. Stattdessen kann dieser zu einem beliebigen Zeitpunkt mittels ‚Sneaken + Rechtsklick‘ auf einen Cloud Access Point neu verbunden werden.
  • Der Cloud Import Bus hat einen zusätzlichen GUI Knopf erhalten, welcher einen sofortigen Import der Items auslöst.
  • Sowohl der Wireless Cloud Access Point, als auch das Wireless Cloud Interface, können nun mit einer Ewigen Rune gesichert werden.
  • Es wurden zwei neue Statistiken unter ‚/cloud stats‘ ergänzt.

Das Qualitätssystem

Das neue Qualitätssystem bietet eine neue Möglichkeit zum Verbessern von Items. Anwendbar ist dieses auf alle Werkzeuge, Waffen, Rüstungen und Accessoires. Haltet ihr ein solches Item in eurer Hand, werdet ihr bemerken, dass dieses eine neue Anzeige erhalten hat: die Qualitätssterne. Ein neu hergestelltes Item besitzt 0 Sterne. Die Sterne können durch die neuen Verbesserungsartefakte am Amboss hinzugefügt werden. Jeder Stern verbessert die Attribute des Items um 4 %, um somit einen maximalen Bonus von 20 % bei 5 Sternen zu erhalten. Um den ersten Stern hinzuzufügen, benötigst du ein Verbesserungsartefakt, für den zweiten Stern dann zwei und so weiter. Es gibt für jede Item-Seltenheitsstufe ein eigenes Verbesserungsartefakt, sodass für eine gewöhnliche Brustplatte auch ein gewöhnliches Verbesserungsartefakt verwendet werden muss. Die Rezepte zum Craften der Artefakte findet ihr in eurem Rezeptbuch an der Werkbank. Die Artefakte können am Amboss auf ein Item angewendet werden.

WICHTIG: Aufgrund von technischen Komplikationen ist die Einführung der Artefakte auf die nächsten Tage verschoben!

Schnellmenü für Spieler

Wie ihr vermutlich sehr schnell bemerken werdet, gibt es ein neues Schnellmenü im Survival Inventar. Dafür nutzen wir die vier Crafting Slots und versehen diese mit den, unserer Meinung nach, am häufigsten genutzten Funktionen. Jeder, der dieses Menü nicht nutzen möchte, kann es in den Spieleinstellungen deaktivieren.

Änderungen an den Spieleinstellungen

Der ehemalige Befehl ‚/einstellungen‘ wurde zugunsten der Nutzbarkeit in ‚/menü‘ umbenannt. Alternativ können auch die Aliase ‚/menu‘ oder kurz ‚/m‘ genutzt werden.

Interne Änderungen am Handling aller Items

Um zukünftige Funktionen zu ermöglichen und uns das Handling massiv zu vereinfachen, wurden intern einige Änderungen vorgenommen. Dies äußert sich für euch darin, dass nun alle Items zu Custom Items wurden. Optisch sollte dies bei den meisten Items zu keinen Änderungen führen, jedoch ist dadurch eine Gameplay Änderung zu begründen: Erstellt ihr einen Shop im City-Center, so könnt ihr fortan nicht mehr die ID direkt auf das Schild schreiben, sondern müsst auf dem Schild ein ‚?‘ eintragen. Entweder muss dazu das Item in der Kiste liegen, oder ihr klickt nach der Erstellung mit dem gewünschten Item auf das Schild. Sollte es durch diese Änderung zu Stacking-Problemen führen, empfehlen wir, die Items entweder im Inventar anzuklicken, oder diese auf den Boden zu werfen und wieder aufzusammeln. Bei Items, die nicht richtig konvertiert werden können, bitten wir euch darum, uns umgehend zu kontaktieren, sodass wir euch durch einen manuellen Austausch assistieren können.

Überarbeitung einiger bestehender Custom Items

  • Die TrashBox ist nun ebenfalls mit einer Ewigen Rune schützbar, und unterstützt auch das gezielte Löschen von Custom Items. Durch diese Änderung geht jedoch eure bestehende Konfiguration verloren, weshalb ihr diese nach dem Update neu einstellen müsst. Außerdem ist die TrashBox nun durch ‚Sneaken & Linksklick‘ (de-)aktivierbar.
  • Die drei verschiedenen Custom-Meißel wurden in Holzmeißel, Eisenmeißel, und Diamantmeißel umbenannt.
  • Die Hand des Diebes entfernt bei einem Linksklick nur noch den Unsichtbarkeits-Effekt.

Update auf die Version 1.17.1

Ab heute könnt ihr Corp nur noch mit der neuesten Minecraft Version 1.17.1 betreten. Eine entsprechende Optifine Version findet ihr hier http://optifine.net/adloadx?f=OptiFine_1.17.1_HD_U_G9.jar, oder alternativ im Memberupload Bereich unseres Teamspeaks. Aufgrund des Versionswechsels hat heute ein verfrühter Reset der Abbauwelten stattgefunden. Da nicht jeder neue Block in der 1.17 im Survival zu erlangen ist, haben wir für euch einen temporären Adminshop gegenüber des normalen Adminshops im Bahnhof organisiert, welcher euch bis zur 1.18 mit den neuen Blöcken versorgt.


‚ArtDeko‘ und ‚FireworkFiesta‘ zurzeit nicht verfügbar

Aufgrund des 1.17.1 Updates funktionieren zurzeit die Plugins ‚ArtDeko‘ und ‚FireworkFiesta‘ leider noch nicht. Wir werden euch sofort informieren, wenn ihr diese beiden Plugins wieder nutzen könnt.

Auf ein frohes und hoffentlich bugfreies Minen! Der gesamte Staff wünscht euch viel Spaß mit diesem umfangreichen Update!

PS: Seid gespannt, mit diesem Update sind nun alle notwendigen Gegebenheiten geschaffen. Wir erwarten Großes in nicht allzu ferner Zukunft.

~aerulion

Im Namen des Staffs

Attribute, Verzauberungen und vieles mehr!

Wir freuen uns, euch heute eines der größten und tiefgreifendsten Updates in der Corpschen Geschichte vorzustellen: Das neue Attribut- und Verzauberungssystem.

Warum das Ganze?

Wie sicherlich ein Großteil von euch mitbekommen hat, versuchen wir das Spielerlebnis hier auf Corp durch viele Custom Items und auch Custom Monster zu erweitern. Auf unserem Weg sind wir jedoch letztendlich an einige Vanilla-Limitierungen geraten, welche uns in unserem Vorhaben beschränken. Ein Beispiel dafür wäre das Limit von maximal 30 Rüstungspunkten, welches sowohl bei der Erstellung neuer Items, als auch beim generellen Gameplay für Probleme sorgt. So war das Balancing der Weihnachtsmonster fast ausschließlich über Lebenspunkte zu realisieren, was letztendlich aber zu einem sehr undynamischen und monotonen Kampf führte. Dies ist, mitunter vielen anderen, einer der Gründe gewesen, warum wir uns nun dazu entschieden haben, das ganze System mit eigenen Mitteln umzusetzen, da uns nun fast keine Limitierungen mehr gesetzt sind.

Was ändert sich für euch?

Um ein einheitlicheres Spielbild und einen fließenden Übergang zwischen den Custom Items und dem normalen Spiel zu schaffen, werden sich einige Dinge für euch ändern. Hier die Kurzfassung:

  • 10 durch Items beinflussbare Attribute, davon 5 komplett neu
  • Einige Änderungen am Verzauberungssystem inklusive neuem Zaubertisch-Menü
  • Überarbeitung des Amboss-Menüs
  • Überarbeitung des Schleifstein-Menüs
  • Ein optionales HUD-System zur Visualisierung der neuen Attribute inklusive Schadensindikator
  • Alle Vanilla-Werkzeuge und Rüstungen werden fortan kosmetisch dem Stil der restlichen Items angepasst, bereits existierende Items werden entsprechend konvertiert.
  • Alle Monster erhalten nun ebenfalls die – bereits aus der Weihnachtswelt bekannte – Level- und Lebens-Anzeige und nutzen ebenfalls das neue Attributsystem
  • De-Fusion von Runen
  • Neues persönliches Menü zum individuellen Deaktivieren von Runen
  • Verbesserungen am Update-System
  • Überarbeitung der Erschafferschmiede mit integriertem Rezeptekatalog
  • Set-Boni bei Custom-Rüstungssets
  • Re-Balancing aller Items

Attributsystem

Der größte Eingriff in diesem Update ist die Einführung unseres eigenen Attributsystem. Dieses System soll euch ein deutlich komplexeres und langfristiges Spielerlebnis bieten, während gleichzeitig Vanilla-Features, bis auf ein paar kleine Änderungen, beibehalten werden.
Folgende zehn Attribute können nun durch Items beeinflusst werden:

  • Maximale Gesundheit: Definiert die maximale Gesundheit des Spielers
  • Rüstung: Definiert die Rüstungspunkte des Spielers
  • Angriffsstärke: Definiert die Angriffsstärke des Spielers. Diese wird nur angewendet, wenn der Spieler ein Item des Typs Waffe, Bogen, Armbrust oder Dreizack nutzt.
  • Kritische Trefferchance: Definiert die Chance auf einen kritischen Treffer, welcher 50% mehr Schaden verursacht.
  • Explosions-Resistenz: Definiert die zusätzliche Rüstung gegen Explosionsschaden. Dieser Wert wird im Schadensfall auf die Rüstung addiert.
  • Feuer-Resistenz: Definiert die zusätzliche Rüstung gegen Schaden durch Feuer. Dieser Wert wird im Schadensfall auf die Rüstung addiert.
  • Projektil-Resistenz: Definiert die zusätzliche Rüstung gegen Schaden durch Projektile. Dieser Wert wird im Schadensfall auf die Rüstung addiert.
  • Magie-Resistenz: Definiert die Rüstungspunkte gegen Schaden durch Magie.
  • Schnelligkeit: Definiert die Bewegungsgeschwindigkeit des Spielers.
  • Standfestigkeit: Definiert Rückstoßreduktion bei einem Angriff.

Die meisten dieser Attribute sollten selbsterklärend sein, da diese von der Grundidee den Vanilla- Äquivalenten sehr ähnlich sind. Die drei Attribute Explosions-, Feuer- und Projektil-Resistenz sind im Vanillaspiel nur in Form von Verzauberungen erhältlich, wurden nun jedoch in eigenständige Attribute ausgelagert. Magie-Resistenz ist ein von Grund auf neues Attribut, welches sich jedoch problemlos in das Spielgeschehen integriert. Die wohl größte Gameplay-Änderung betrifft die Einführung der kritischen Treffer-Chance, welche das Vanilla Crit-System ablöst.

Änderungen am Verzauberungssytem

Der zweitgrößte Gameplay-Eingriff sind die Änderungen am Verzauberungssystem. Es ist nun möglich, auch Custom-Items selbst zu verzaubern. Verzauberungen sind auf fast alle Custom-Items anwendbar, sofern diese zum jeweiligen Item-Typ passen. Kurz gesagt: Spitzhacken-Verzauberungen können nur auf Spitzhacken angewendet werden, etc… Die zweite Änderung betrifft verzauberte Bücher. Zum einen wurden diese kosmetisch angepasst, inklusive jeweiliger Kurzbeschreibung der Verzauberung, zum anderen kann ein verzaubertes Buch nur noch eine Verzauberung gleichzeitig enthalten. Alle existieren Bücher werden entsprechend verlustfrei automatisch konvertiert. Außerdem wurde das Menü des Zaubertisches überarbeitet, dessen Funktion bleibt jedoch nahezu identisch. Diese Änderungen erlauben deutlich mehr Möglichkeiten für die Zukunft, also seid gespannt.

Überarbeitung des Ambosses

Im Zuge der Änderungen am Verzauberungssytem wurde auch das Amboss-Interface grundlegend überarbeitet. Dies ermöglicht zum einen die Kompatibilität mit den oben genannten Änderungen, zum anderen aber auch ein großes Erweiterungspotenzial für zukünftige Features. Alle Vanilla- Funktionen bleiben jedoch erhalten.

Überarbeitung des Schleifsteines

Wie auch schon beim Amboss wurde beim Schleifstein ebenfalls das Interface komplett überarbeitet. Aber auch hier bleiben alle altbekannten Funktionen vollständig erhalten.

HUD-System

Zur besseren Übersichtlichkeit und zum besseren Verständnis des neuen Attributsystems habt ihr nun die Möglichkeit, das HUD System zu nutzen. Aktiviert ihr dieses, so werden euch die konfigurierten Attribute dauerhaft in eurer Actionbar angezeigt. Das entsprechende Menü könnt ihr mit /hud öffnen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, einen Schadensindikator zu aktivieren, welcher euch bei jedem Schlag den zugefügten Schaden oberhalb des Gegners darstellt.

Kosmetische Anpassungen & Itemkonvertierung

Wie bereits oben angesprochen, werden die Vanilla-Werkzeuge, Rüstungen und Waffen kosmetisch an das System der Custom-Items angepasst. Dies geschieht völlig automatisch bei der nächsten Interaktion mit dem Item. Dabei werden gleichzeitig alle Verzauberungen entsprechend in das neue System konvertiert.
Hinweis: Farbig umbenannte Nicht-Custom-Items werden nicht automatisch konvertiert. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um ältere Custom Items (ohne Seltenheitsgrad). In diesem Fall steht der Staff zur manuellen Konvertierung gerne zur Verfügung.

Monsterlevel & Lebensanzeige

Alle feindlichen Lebewesen haben nun eine Level- und Lebens-Anzeige erhalten. Viele kennen dieses System bereits von der Weihnachtsinsel. Das Level eines Monsters ist abhängig von dessen Angriffsschaden.

De-Fusion von Runen

Ihr könnt nun Runen von Items wieder entfernen und diese zurückgewinnen. Dies ist ebenfalls am Runenaltar von Magier Teneus möglich. Alles was ihr dazu benötigt, ist ein ‚Runenstein‘, welcher in der Erschafferschmiede aus einem kleinen Seelenfragment und 64x Stein hergestellt wird.

Deaktivierbare Runen

Alle Runen können nun individuell deaktiviert werden. Die Runen sind dann Item übergreifend ohne Funktion, bis ihr diese erneut aktiviert. Das entsprechende Menü könnt ihr mit /rune erreichen.

Verbesserungen am Update System

Das interne System, welches eure Custom-Items beim Anklicken und Aufsammeln automatisch zur neuesten Item-Version updatet, wurde massiv verbessert. Der Austausch der Items erfolgt nun komplett dynamisch ohne Item-Versionen, somit sollten Stacking-Probleme Geschichte sein. Zusätzlich wurde ein dezenter Sound hinzugefügt, welcher euch darauf hinweist, dass das angeklickte Item ausgetauscht wurde. Änderungen können kosmetischer Natur sein, aber auch die Werte des Items verändern – genau hinschauen lohnt sich.

Überarbeitung der Erschafferschmiede

Das Interface der Erschafferschmiede wurde grundlegend überarbeitet. Herstellbare Items werden nun alle innerhalb des Menüs angezeigt, inklusive einer Auflistung aller benötigten Materialien. Die gewünschten Items können nun mit wenigen Klicks hergestellt werden, ohne sich alle Rezepte merken zu müssen.
Wichtig: Durch die Einführung der De-Fusion von Runen werden die Runen der einzelnen Rezept-Komponenten nicht mehr auf das Hergestellte Item übernommen. Sollen die Runen nicht verloren gehen müssen diese vorher von den Entsprechenden Items de-fusioniert werden. Verzauberungen werden ebenfalls NICHT übernommen.

Set-Boni bei Custom-Rüstungen

Einige Custom-Rüstungen erhalten im Zuge dieses Updates eine neue Funktion: Den Set-Bonus. Dieser beschreibt bestimmte Attributwerte, welche dem Spieler nur gutgeschrieben werden, wenn alle Teile dieses Rüstungssets getragen werden.

Re-Balancing aller Items

Einhergehend mit einer so massiven Änderung ist ein ausgiebiges Re-Balancing aller existierender Items. Sämtliche Waffen, Rüstungen und Accessoires wurden an das neue Konzept angepasst und teilweise massiv verändert.
WICHTIG: Keine dieser Änderungen ist final, alle Werte können in den folgenden Tagen bei Bedarf noch unangekündigt in beide Richtungen korrigiert werden.

Was bedeutet der Umstieg für mich?

Die größte Änderung betrifft Custom-Item Besitzer. Ihr erhalten nun die Möglichkeit, eure Rüstungen und Waffen persönlich zu verzaubern. Dies bedeutet jedoch, dass die Custom-Items beim Herstellen nur noch in seltenen Fällen mit besonderen Verzauberungen ausgestattet sind. Daher liegt es nun in eurer Hand, die Items euren Bedürfnissen entsprechend zu verzaubern. Sollte es nach dem Umstieg zu Stacking Problemen kommen, müssen alle Items einmalig im Inventar angeklickt werden. Alternativ können diese auch gedroppt und wieder aufgesammelt werden. Alle Spieler werden gebeten, die eigenen Rüstungen und Tools einmal im Inventar anzuklicken.

Das gesamte Staffteam wünscht allen Spielern einen unproblematischen Umstieg und viel Spaß beim Erkunden der neuen Attribute und Funktionen.

~aerulion
im Namen des Staffs

CloudStorage – Die Lagerrevolution

Viele von euch kennen sicher das Problem, dass sich über die Spielzeit hinweg viel zu viele Kisten im eigenen Keller ansammeln. Man muss sich ständig neue Lagermöglichkeiten suchen, und je nach Leistung des Rechners können zu viele Kisten auch ganz schnell zu Lags führen.

Doch damit ist ab heute Schluss.

Wir freuen uns, euch das Lagersystem der Zukunft vorzustellen, welches ihr ab heute auf euren Grundstücken nutzen könnt: CloudStorage. Dabei bietet euch das CloudStorage System viele nützliche Neuerungen, unter anderem:

  • Die Möglichkeit große Item Mengen kompakt einzulagern, modular erweiterbar bis zu einer Kapazität von 2.147.483.647 Stück pro Item
  • Ein neuer Block, welcher euch Items in euer komplettes Lagersystem einlagern lässt, ohne Reichweiten Beschränkung
  • Die Möglichkeit von mehreren Orten gleichzeitig auf eure Items zugreifen zu können
  • Ab dem Rang Ehren-Member: Zwei optionale Items zum mobilen Ein & Auslagern eurer Items von überall aus

Ihr möchtet wissen wie ihr mit eurem Lager System beginnen könnt, und wie das alles funktioniert? Dann findet ihr *hier* eine ausführliche Anleitung.

Feedback und Verbesserungsvorschläge sind gerne willkommen.

Viel Spaß und einen angenehmen Lager-Umbau wünscht
euer Staffteam

Wir haben auf die 1.16.1 geupdatet

Das heißt, ihr könnt ab sofort nur noch mit dieser Version bei uns joinen.
Kleiner Tipp: die Optifineversion für die 1.16.1 gibt es schon und liegt bei uns im TS im Member-Upload/-Download-Channel.
Taucht nun auch bei uns ein in die neue Welt des Nethers mit den neuen Biomen, den neuen Kreaturen und den neuen Festungen.
Alle Farmwelten (Abbau, Nether, End) sind frisch resetet.
Im Abbau findet ihr nun auch die natürlich gespawnten Netherportalruinen.
Falls ihr noch Fehler oder Bugs findet, meldet euch bitte per Modreq beim Staff.
Zusätzlich gibt es nun einen neuen Abbauspawn in Form eines modernen Luftschiffes. Ihr findet hier wie gewohnt die Schnellreisestationen, die euch jeweils 2000 Blöcke in eine der vier Haupthimmelsrichtungen porten. Diese findet ihr im Außenbereich bei den Gleitern. Der Random-Teleportknopf befindet sich ganz oben auf dem Luftschiff, ist aber auch per Klick auf das Portschild an der Treppe zu erreichen. Ihr könnt auch einfach vom Luftschiff nach unten springen. Euch passiert nichts.
Gebaut hat dieses schicke Luftschiff unser Baumeister __Lemming__.
Durch die neuen Blöcke und Items und auch durch das veränderte Verhalten/Spawnverhalten einiger Monster und Tiere hat es jede Menge Jobupdates gegeben. Aber nicht nur das. Die beiden doch recht unbeliebten Berufe Gräber und Holzfäller wurden nun zum Beruf Gärtner zusammengefasst. Ein paar neue Aufgaben werden noch zeitnah hinzukommen. Angeregt hat dies EPworld im Forum. Wir hoffen, mit dieser Fusion einen nun vielseitigeren und interessanteren Beruf geschaffen zu haben.
Eine Liste mit allen Änderungen und neuen Werten findet ihr hier im Forum.
Nun viel Spaß in der 1.16.1,
euer Staffteam


Denkt bitte daran, dass wir nun komplett auf Sketchmaps umgestellt haben und alte Motive-Maps leer sind. Die Umtauschaktion läuft noch. Infos im Spawn.

Teamerweiterung

Wir freuen uns, LauCherry als Journalist in unserem Team begrüßen zu dürfen!

Somit ist sie ab heute unter anderem für das Schreiben von Werbetexten und Bekanntmachungen für Homepage, die Serverzeitung New Corp Times und Facebook sowie für Ankündigungen und Werbung im Chat mitverantwortlich. Mit diesem ehrenwerten Aufgabenbereich unterstützt sie den Staff im besonderen Maße und ihr dürft euch in Zukunft über von LauCherry verfasste Artikel freuen.

LauCherry, viel Spaß mit deiner Verantwortung und den Aufgaben!

Auf gute Zusammenarbeit!
Euer vergrößertes Staffteam