Das Mining Update

Nach über 6 Monaten Arbeit und über 15.000 Zeilen neuem Code freuen wir uns, euch heute das nächste große Update in der Corpschen Geschichte präsentieren zu dürfen: Das Mining Update.

Neben dem Offensichtlichen, dem Miningsystem, ändern sich noch ganz viele andere nützliche Dinge für euch, hier die Kurzfassung für alle Lesemuffel:

  • Komplette serverinterne Überarbeitung des Miningsystems, welche uns viele neue Möglichkeiten für die Zukunft bietet, inklusive der Einführung 2 neuer Attribute
  • Visuelle Überarbeitung aller Custom-Items
  • Gear Score Anzeige
  • Neues Mob-Kopf System
  • Großes CloudStorage Update
  • Ein neues Qualitätssystem bei allen Werkzeugen, Waffen, Rüstungen und Accessoires
  • Schnellmenü für Spieler
  • Änderungen an den Einstellungen
  • Interne Änderungen am Handling aller Items
  • Überarbeitung einiger bestehender Custom-Items
  • Update auf die Minecraft Version 1.17.1

Das Miningsystem

Im Bestfall sollte die Änderung am Miningsystem mit Ausnahme der neuen Attribute nicht bemerkbar sein. Intern hat sich jedoch einiges geändert. Um uns zukünftig noch mehr Möglichkeiten zu schaffen, unser Custom-Item System ausweiten zu können, haben wir uns von dem Vanilla System abgewandt und das Abbauen der Blöcke auf unsere eigene Art umgesetzt. Dabei stehen euch nun zwei neue Attribute zur Verfügung: Die Abbaugeschwindigkeit und die Abbaustärke. Die Abbaugeschwindigkeit beeinflusst schlichtweg die Geschwindigkeit, mit der ein Block abgebaut wird. Dieses Attribut kann durch die Verzauberung ‚Effizienz‘ verändert werden. Das Attribut Abbaustärke erweitert das Vanilla Gameplay. Dieses Attribut wird erst in Zukunft richtig relevant, nämlich bei der Einführung von Custom-Blöcken oder Erzen. Manche Blöcke werden eine Mindestkraft vorrausetzen, die erreicht werden muss, um den Block abbauen zu können. Der einzige Block, welcher derzeit eine Stärke voraussetzt, ist der End-Portal-Rahmen, welcher neuerdings ab einer Stärke von 6 abgebaut, und ab einer Stärke von 7 gedroppt werden kann. Unser Ziel ist es, mit diesem System das Vanilla Spiel weitestgehend zu imitieren. Jedoch kann bei einem so komplexen Eingriff immer irgendein Detail übersehen werden, weshalb wir euch darum bitten, uns bei etwaigen Diskrepanzen oder Bugs direkt zu informieren.

Visuelle Überarbeitung aller Custom-Items

Aufgrund der immer größer werdenden Menge an Informationen, welche ein Custom-Item übermitteln muss, wurde das alte Design der Custom-Items zu unübersichtlich und überladen. Mit diesem Update führen wir eine kompaktere Darstellung ein, welche unter anderem auch die neuen Anzeigen für den Gear Score und die Qualität beinhaltet.

Gear Score Anzeige

Viele kennen bestimmt das Problem: Man arbeitet sich gerade erst neu in das Custom Item System ein und ist sich unsicher, wie ein bestimmtes Custom Item im Spielverlauf einzuordnen ist. Um dem entgegenzuwirken, führen wir mit diesem Update ein Gear Score System ein. Der Gear Score ist eine rein theoretische Zahl, welche anhand der Attribute und Verzauberungen, die die Attribute verändern, berechnet wird. Wir hoffen, dass dies die schnelle Einschätzung eines Items vereinfacht und bessere Vergleiche ermöglicht. Items, die einen Set-Bonus besitzen, zeigen zusätzlich einen zweiten Gear Score in Klammern, welcher dem Score des Items entspricht, wenn das ganze Set getragen wird. Der Gear Score ist für alle Rüstungen, Waffen, Werkzeuge und Accessoires verfügbar.

Neues Mob-Kopf System

Unser altes Custom-Mob-Kopf System war in der Kopfauswahl und Kopf-Drop-Wahrscheinlichkeit ziemlich willkürlich und uneinheitlich. Manche Lebewesen hatten etliche Köpfe zur Auswahl, andere kaum welche und wiederum andere überhaupt keine. Dem setzen wir heute ein Ende. Ab sofort kann jede Variante eines Lebewesens exakt einen Kopf droppen. Jeder Kopf droppt mit einer Wahrscheinlichkeit von 2,5 %. Diese Chance kann durch die neue Verzauberung ‚Enthaupten‘ pro Level um 1 % erhöht werden. Viel Erfolg beim Sammeln der über 200 neuen Köpfe!

Großes Cloud Storage Update

Es ist ungefähr ein Jahr seit der Einführung des Cloud Storage System vergangen, und wir konnten in dieser Zeit viel Erfahrung mit diesem System sammeln. Die neuen Erkenntnisse führten zu vielen Verbesserungen, welche wir heute einführen. Intern wurde das System komplett optimiert und neu geschrieben – für euch wird sich jedoch nur Folgendes ändern:

  • Cloud Kapazität Upgrades sind nun entfernbar, sodass diese dem Spieler in Itemform ins Inventar gelegt werden. Ein Upgrade kann nun durch ‚Sneaken & Rechtsklick‘ auf einen Cloud Access Point oder ein Cloud Experience Terminal installiert werden. Es ist weiterhin so, dass alle vorherigen Upgrades vorhanden sein müssen, bevor ein neues installiert werden kann. Neue Upgrades können nun im ‚/cloud shop‘ erworben werden.
  • Der Wireless Cloud Access Point wurde ebenfalls überarbeitet. Dieser kann nun auch im ‚/cloud shop‘ erworben werden und ist nicht mehr an einen bestimmten Storage Slot gebunden. Stattdessen kann dieser zu einem beliebigen Zeitpunkt mittels ‚Sneaken + Rechtsklick‘ auf einen Cloud Access Point neu verbunden werden.
  • Der Cloud Import Bus hat einen zusätzlichen GUI Knopf erhalten, welcher einen sofortigen Import der Items auslöst.
  • Sowohl der Wireless Cloud Access Point, als auch das Wireless Cloud Interface, können nun mit einer Ewigen Rune gesichert werden.
  • Es wurden zwei neue Statistiken unter ‚/cloud stats‘ ergänzt.

Das Qualitätssystem

Das neue Qualitätssystem bietet eine neue Möglichkeit zum Verbessern von Items. Anwendbar ist dieses auf alle Werkzeuge, Waffen, Rüstungen und Accessoires. Haltet ihr ein solches Item in eurer Hand, werdet ihr bemerken, dass dieses eine neue Anzeige erhalten hat: die Qualitätssterne. Ein neu hergestelltes Item besitzt 0 Sterne. Die Sterne können durch die neuen Verbesserungsartefakte am Amboss hinzugefügt werden. Jeder Stern verbessert die Attribute des Items um 4 %, um somit einen maximalen Bonus von 20 % bei 5 Sternen zu erhalten. Um den ersten Stern hinzuzufügen, benötigst du ein Verbesserungsartefakt, für den zweiten Stern dann zwei und so weiter. Es gibt für jede Item-Seltenheitsstufe ein eigenes Verbesserungsartefakt, sodass für eine gewöhnliche Brustplatte auch ein gewöhnliches Verbesserungsartefakt verwendet werden muss. Die Rezepte zum Craften der Artefakte findet ihr in eurem Rezeptbuch an der Werkbank. Die Artefakte können am Amboss auf ein Item angewendet werden.

WICHTIG: Aufgrund von technischen Komplikationen ist die Einführung der Artefakte auf die nächsten Tage verschoben!

Schnellmenü für Spieler

Wie ihr vermutlich sehr schnell bemerken werdet, gibt es ein neues Schnellmenü im Survival Inventar. Dafür nutzen wir die vier Crafting Slots und versehen diese mit den, unserer Meinung nach, am häufigsten genutzten Funktionen. Jeder, der dieses Menü nicht nutzen möchte, kann es in den Spieleinstellungen deaktivieren.

Änderungen an den Spieleinstellungen

Der ehemalige Befehl ‚/einstellungen‘ wurde zugunsten der Nutzbarkeit in ‚/menü‘ umbenannt. Alternativ können auch die Aliase ‚/menu‘ oder kurz ‚/m‘ genutzt werden.

Interne Änderungen am Handling aller Items

Um zukünftige Funktionen zu ermöglichen und uns das Handling massiv zu vereinfachen, wurden intern einige Änderungen vorgenommen. Dies äußert sich für euch darin, dass nun alle Items zu Custom Items wurden. Optisch sollte dies bei den meisten Items zu keinen Änderungen führen, jedoch ist dadurch eine Gameplay Änderung zu begründen: Erstellt ihr einen Shop im City-Center, so könnt ihr fortan nicht mehr die ID direkt auf das Schild schreiben, sondern müsst auf dem Schild ein ‚?‘ eintragen. Entweder muss dazu das Item in der Kiste liegen, oder ihr klickt nach der Erstellung mit dem gewünschten Item auf das Schild. Sollte es durch diese Änderung zu Stacking-Problemen führen, empfehlen wir, die Items entweder im Inventar anzuklicken, oder diese auf den Boden zu werfen und wieder aufzusammeln. Bei Items, die nicht richtig konvertiert werden können, bitten wir euch darum, uns umgehend zu kontaktieren, sodass wir euch durch einen manuellen Austausch assistieren können.

Überarbeitung einiger bestehender Custom Items

  • Die TrashBox ist nun ebenfalls mit einer Ewigen Rune schützbar, und unterstützt auch das gezielte Löschen von Custom Items. Durch diese Änderung geht jedoch eure bestehende Konfiguration verloren, weshalb ihr diese nach dem Update neu einstellen müsst. Außerdem ist die TrashBox nun durch ‚Sneaken & Linksklick‘ (de-)aktivierbar.
  • Die drei verschiedenen Custom-Meißel wurden in Holzmeißel, Eisenmeißel, und Diamantmeißel umbenannt.
  • Die Hand des Diebes entfernt bei einem Linksklick nur noch den Unsichtbarkeits-Effekt.

Update auf die Version 1.17.1

Ab heute könnt ihr Corp nur noch mit der neuesten Minecraft Version 1.17.1 betreten. Eine entsprechende Optifine Version findet ihr hier http://optifine.net/adloadx?f=OptiFine_1.17.1_HD_U_G9.jar, oder alternativ im Memberupload Bereich unseres Teamspeaks. Aufgrund des Versionswechsels hat heute ein verfrühter Reset der Abbauwelten stattgefunden. Da nicht jeder neue Block in der 1.17 im Survival zu erlangen ist, haben wir für euch einen temporären Adminshop gegenüber des normalen Adminshops im Bahnhof organisiert, welcher euch bis zur 1.18 mit den neuen Blöcken versorgt.


‚ArtDeko‘ und ‚FireworkFiesta‘ zurzeit nicht verfügbar

Aufgrund des 1.17.1 Updates funktionieren zurzeit die Plugins ‚ArtDeko‘ und ‚FireworkFiesta‘ leider noch nicht. Wir werden euch sofort informieren, wenn ihr diese beiden Plugins wieder nutzen könnt.

Auf ein frohes und hoffentlich bugfreies Minen! Der gesamte Staff wünscht euch viel Spaß mit diesem umfangreichen Update!

PS: Seid gespannt, mit diesem Update sind nun alle notwendigen Gegebenheiten geschaffen. Wir erwarten Großes in nicht allzu ferner Zukunft.

~aerulion

Im Namen des Staffs

Wir feiern Geburtstag!

Unser Server Minecraft-Corp wird diesen Monat schon 10 Jahre!
Das möchten wir mit euch zusammen feiern.
Und das gleich eine Woche lang vom 9. Bis zum 16. Oktober.

Überraschung! Ihr als Member bekommt für eure langjährige Treue etwas zurück!
Am Samstag, dem 9. Oktober – am Hauptfeiertag – werden alle Member Fly auf der Hauptmap haben.
Und der Tag wird für alle ein Jobboosttag!
Das heißt, ihr bekommt für eure Arbeit doppelt so viele XP und 25% mehr Geld.
Arbeit lohnt sich also.
Zusätzlich eröffnen wir auf unserer Creative-Welt eine Nostalgieecke, die es in sich hat.
Dort könnt ihr viele alte wollige Gebäude, unsere alte Shoppingmeile, alte Events und Spiele, einige alte Spawns,  Sehenswürdigkeiten und mehr entdecken.
Entlang der Straßen haben wir alle aktuellen und ehemaligen Staffler chronologisch aufgestellt.
Einige von ihnen schicken euch bei unserer Corp-Quest quer durch die Nostalgieecke und stellen euch Fragen. Am Ende könnt ihr bei richtiger Lösung einen besonderen einmaligen Preis gewinnen.
Aber da ist noch mehr! In der Nostalgieecke haben wir auch kleine Mini-Eastereggs versteckt.
Mehr Infos dazu findet ihr im alten Nostalgie-Spawn.
In der Nostalgieecke werden in der Jubelwoche auch viele unserer Events stattfinden: MontagsMaler, die Auktionen und ein Spieleabend
In der am Montag erscheinenden NCT gibt es einen Rückblick über die letzten 10 Jahre und auch alle anderen Events der Woche sehen diesmal ziemlich ‚alt‘ aus.

Hier ein kompakter Überblick:

Samstag, 9. Oktober (Hauptfeiertag)
Fly für alle auf der Hauptwelt
Jobboosttag (doppelte XP und 25% mehr Geld)
– Eröffnung der Nostalgieecke auf der Crea /warp jubelspawn
– Start der Corp-Quest im Nostalgie-Spawn
– Start der Mini-Easteregg-Suche (Infos im Nostalgie-Spawn)

20:30 Uhr uralte Spiele in der Nostalgieecke /warp jubelspiele

Sonntag, 10. Oktober
20 Uhr Auktionen im alten Auktionshaus in der Nostalgieecke /warp jubelauktionen

Montag, 11. Oktober
20 Uhr MontagsMaler im alten MoMa-Gebäude in der Nostalgieecke /warp jubelmoma

Donnerstag, 14. Oktober
20 Uhr Überraschungsevent – diesmal geht es höher und höher … Achtet auf den Chat!

Samstag, 16. Oktober
20:30 Uhr Tour durch den SSB (Spiel- und Spaß-Bauernhof) , wo wir die ältesten Spiele spielen. Treffpunkt /warp ssb

Viel Spaß beim Mitfeiern wünscht
euer Staffteam